Einsätze

Am 30.05.22 um 01.58 wurden die Ortsfeuerwehren Daverden und Langwedel zu einem Kellerbrand in einem…

Am Montag, um kurz vor 18:00 Uhr, meldete sich ein Passant, der kein Handy dabei hatte beim Jugendwart der JF Holtebüttel-Völkersen die grade ihren Übungsdienst abhielt und berichtete, dass es in einem nahegelegenen Waldstück brennen solle. Daraufhin wurden die Ortsfeuerwehren Holtebüttel, Langwedel und Völkersen zu der Örtlichkeit alarmiert.

Am Ostersonntag, um 15:32 wurden die Ortsfeuerwehren aus Cluvenhagen, Daverden und Langwedel alarmiert: Im Terrassenbereich…

Am Samstagvormittag, dem 26.02.22 wurde die Ortsfeuerwehr Daverden zu einem Einfamilienhaus in Daverden alarmiert. Der…

Ein schwerer Verkehrsunfall sorgte am Montagnachmittag für einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst in Haberloh. Nach ersten Angaben war ein mit fünf Personen besetzter VW-Bus auf der Haberloher Dorfstraße in Richtung Völkersen mit einem Bagger kollidiert, der am Straßenrand Baumfällarbeiten durchführte.

Das Sturmtief des Wochenendes bescherte uns am frühen Samstagnachmittag den vierten Einsatz: An einem Waldweg…

Bedingt durch den anhaltenden Sturm drohte heute ein ca. 20 m hoher Nadelbaum auf einem Grundstück umzustürzen. Durch die Gefahr des bereits gespaltenen Stammes wurde die Ortsfeuerwehr Baden dazu alarmiert, um den Baum mithilfe des Greifzuges zu Fall bringen zu können.

Ein durch das Sturmtief Ylenia in Mitleidenschaft gezogener Baum drohte am Nachmittag des 17.02.22 auf die Straße „Am Holze“ in Daverden zu stürzen. Die Feuerwehr Daverden wurden deshalb gegen 15.10 Uhr alarmiert. Mittels Kettensäge konnte die Gefahrensituation bald entschärft werden.

Am Sonntagmittag rückte die Ortsfeuerwehr Langwedel zu einem Fahrzeugbrand auf die Autobahn 27 in Fahrtrichtung Bremen aus. Laut Meldung der Leitstelle sollte ein Mercedes in Brand stehen. Schon auf Sicht konnten die Einsatzkräfte eine schwarze Rauchsäule über der Autobahn erkennen. Bei Eintreffen stand der PKW dann in Vollbrand. Mit zwei Trupps unter Atemschutz wurden die Flammen zunächst mit Wasser niedergeschlagen, anschließend wurde der PKW mit Schaum geflutet. Die A27 war während der Löscharbeiten für rund 2 Stunden voll gesperrt. Verletzt wurde niemand.

Am 06.01.22 um 5:22 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Langwedel und Holtebüttel auf die A27 in Richtung Hannover alarmiert.
Auf der Anfahrt wurde die ersten Einsatzfahrzeuge aus Langwedel durch eine schlecht gebildete Rettungsgasse behindert. Einsatzkräfte mussten aussteigen und Auto- und LKW-Fahrer teilweise darauf hinweisen, an die Seite zu fahren, trotz Martinshorn und Blaulicht. Die Feuerwehr weist in diesem Zusammenhang nochmals auf die enorme Wichtigkeit zur Bildung einer Rettungsgasse hin.

Die Ortsfeuerwehr Langwedel wurde in den späten Abendstunden in die Nähe des Burgbades alarmiert. In nächster Nähe zum Altkleidercontainer wurde ein Feuer gemeldet. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte ein kleiner Unrathaufen. Die Ortsfeuerwehr begann sofort das Feuer mit dem Schnellangriff zu löschen. Nach kurzer Zeit war das Feuer gelöscht.

Die Ortsfeuerwehr Etelsen wurde am Donnerstagmorgen gegen 09 Uhr zu einer Türöffnung alarmiert.

Über die Steckleiter wurde ein Fenster geöffnet, daraufhin wurde dem Rettungsdienst Zugang zur Wohnung ermöglicht.

Am 10.11.2021 wurden die Ortsfeuerwehren Cluvenhagen, Daverden, Holtebüttel und Langwedel alarmiert. An der Bahnstrecke Bremen-Hannover mussten, im Rahmen von technischen Hilfeleistungen, der Rettungsdienst und die Polizei unterstützt werden.

Am Mittwoch, den 20.10.21 gegen 0:45 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Langwedel zu einem Bushaltehaus-Brand in Förth alarmiert.

In dem Bushaltehaus kam es zu einem Entstehungsbrand. Durch den Einsatz des Schnellangriffs war das Feuer innerhalb kurz Zeit aus. Nach 45 Minuten konnte die Einsatzstelle übergeben werden.

Am Donnerstagmorgen, den 21.10.21 gegen 06:11 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Langwedel zu einem „Baum auf Straße-Einsatz“ alarmiert.

Laut Polizeibericht hatte ein explodierter Akkustaubsauger das Feuer ausgelöst und zunächst den PKW in Brand gesetzt. Ein Anwohner wurde durch die Explosion leichtverletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Noch während des ersten Einsatzes kam es zu einem Unfall an einer für die Löscharbeiten des Carportbrandes in der Feldstraße errichteten Absperrung zwischen zwei Beteiligten.

Die Ortsfeuerwehr Etelsen wurde am Mittwochabend gegen 22:45 Uhr zu einem Mülleimer Brand alarmiert.

Der Alarmort befand sich unter der Brücke am Schleusenkanal in Etelsen.

Eingesetzt waren 15 Kameraden. Das Feuer wurde unter zur Hilfenahme der Kübelspritze gelöscht.

Am Montagmorgen wurden die Ortsfeuerwehren Cluvenhagen und Etelsen in den Kuckucksweg alarmiert.

Dort hatte sich ein Transporter, beim Befahren einer Einfahrt, den Dieseltank aufgerissen. Durch die vorhandenen Löcher floss nun, der noch im Tank befindliche Diesel, auf die Hofeinfahrt.

Durch sehr umsichtiges handeln der beteiligten Personen fingen diese den Kraftstoff bereits mit Behältern auf.

Bei diesem Einsatz handelte es sich um eine groß angelegte Gemeindeübung in der Schleuse im Ortsteil Etelsen.

Zunächst gab es eine Verpuffung bei Wartungsarbeiten, in der momentan trockengelegten Schleuse, daraufhin gab es mehrere verletzte oder vermisste Personen zu beklagen.

. Auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes war ein Elektroauto aus unbekannter Ursache vom Parkbereich abgekommen und hatte sich auf den Begrenzungssteinen einer naheliegenden Ausgleichsfläche verklemmt. Da eine Beschädigung der unter dem Fahrzeug liegenden Speichereinheit nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde durch die Kräfte der Feuerwehr der Brandschutz sichergestellt und die Temperatur der Akkueinheit während der Bergung kontrolliert.

Anhaltender Starkregen hat am Freitagvormittag für mehrere Feuerwehreinsätze in der Gemeinde Langwedel gesorgt. Zunächst gab es drei Einsätze in den Ortschaften Etelsen und Cluvenhagen, wo Wasser in Keller zu laufen drohte bzw. schon im Keller stand. Die Feuerwehr konnte hier schnelle Abhilfe schaffen und verstopfte Abläufe öffnen, um einen weiteren Wasserzulauf zu verhindern.

Wenig später kam es zu einem Einsatz in Völkersen.

Am Abend des 2.März 2021 meldeten Passanten einen ungeklärten Feuerschein in der Nähe der Slipanlage…

Am Sonntag den 20. September 2020 wurde die Ortsfeuerwehr Holtebüttel um 19:22 Uhr in die Ortschaft Nindorf alarmiert. In einem verschlossenen Wohnhaus, sollte sich nach angaben der Nachbarn, eine nicht ansprechbare Person befinden.

Am Donnerstag den 10. September 2020 wurden die Ortsfeuerwehren Holtebüttel und Völkersen um 13:44 Uhr zu einer Ölspur auf der Völkerser Landstraße gerufen.

In der Schleusenstrasse in Cluvenhagen ist am Samstag in den frühen Abendstunden aus einem vollgetankten Bagger Diesel ausgelaufen. Diese wurde von Passanten bemerkt, die daraufhin die Feuerwehr alarmierten.

Am 10.02.2020 meldete die Rettungsleitstelle Verden drei umgestürzte Bäume in Völkersen. Die Völkerser Ortsfeuerwehr arbeitete…

Am Donnerstagabend wurde die Ortsfeuerwehr Langwedel zu einem Garagenbrand in die Straße „In den Wischen“…

Am Donnerstag, den 23.01.2020, wurde die Ortsfeuerwehr Langwedel zu einem Kleinbrand alarmiert. Passanten hatten gemeldet,…

Am Sonntagvormittag wurden die Ortsfeuerwehren Langwedel und Holtebüttel nach Langwedel in die Marsch alarmiert. Vor…

Am Dienstagmittag wurde die Ortsfeuerwehr Langwedel auf den Parkplatz des EDEKA-Marktes in Langwedel alarmiert. An…

Die Ortsfeuerwehren Cluvenhagen, Etelsen und Langwedel wurden am Donnerstag zur Mittagszeit zum Steinberg alarmiert, dort…

Am vergangenen Montag wurde die Ortsfeuerwehr Völkersen um 7:33 Uhr nach Haberloh alarmiert. Dort war…

Am Dienstagnachmittag wurden die Orstfeuerwehren Cluvenhagen, Etelsen, Langwedel sowie die Feuerwehrtechnische Zentrale Verden zu einem…

Am Freitagabend wurden die Ortsfeuerwehren Holtebüttel und Langwedel nach Nindorf alarmiert. Ein Anrufer hatte der…