Ölspur auf der A27

Datum: 6. Januar 2022 um 05:22
Dauer: 1 Stunde 38 Minuten
Einsatzart: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: BAB 27, Fahrtrichtung Hannover
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

Am 06.01.22 um 5:22 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Langwedel und Holtebüttel auf die A27 in Richtung Hannover alarmiert.  Aufgrund von überfrierender Nässe kam es zu einem LKW-Unfall. Dabei riss der Tank des Fahrzeuges auf und verteilte auf einer Fläche von ca. 400 Metern Dieselkraftstoff auf der Fahrbahn. Die Fahrbahn wurde von den Einsatzkräften großflächig abgestreut sowie der Rest vom Dieseltank abgepumt. Ein weiteres Auslaufen in den Grünstreifen konnte verhindert werden. Gegen 7 Uhr konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden und alle Feuerwehrkräfte konnten einrücken.

Auf der Anfahrt wurde die ersten Einsatzfahrzeuge aus Langwedel durch eine schlecht gebildete Rettungsgasse behindert. Einsatzkräfte mussten aussteigen und Auto- und LKW-Fahrer teilweise darauf hinweisen, an die Seite zu fahren, trotz Martinshorn und Blaulicht. Die Feuerwehr weist in diesem Zusammenhang nochmals auf die enorme Wichtigkeit zur Bildung einer Rettungsgasse hin.