Schwerer Verkehrsunfall in Haberloh – 5 zum Teil schwer Verletzte

Datum: 21. Februar 2022 um 13:43
Dauer: 1 Stunde 45 Minuten
Einsatzart: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Haberloher Dorfstraße, Völkersen
Einsatzleiter: Gemeindebrandmeister
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Feuerwehr Verden , Polizei , Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Ein schwerer Verkehrsunfall sorgte am Montagnachmittag für einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst in Haberloh. Nach ersten Angaben war ein mit fünf Personen besetzter VW-Bus auf der Haberloher Dorfstraße in Richtung Völkersen mit einem Bagger kollidiert, der am Straßenrand Baumfällarbeiten durchführte. Der VW-Bus erwischte den Bagger mit der Beifahrerseite, schleudete herum und prallte rund 50 Meter weiter rückwärts gegen eine abgestellte Mulde. Durch den Aufprall wurden zwei der fünf Insassen schwer verletzt, die anderen drei Personen leicht verletzt. Die Meldung von eingeklemmten Personen bestätigte sich bei Eintreffen glücklicherweise nicht. Alle fünf Insassen waren schon aus dem Unfallwrack befreit und wurden vor Ort von Ersthelfern betreut. Notfallsanitäter der Feuerwehr halfen nach Eintreffen bei der Betreuung der Verletzten. Der Rettungsdienst rückte mit zwei Notärzten und fünf Rettungswagen an. Alle Fahrzeuginsassen kamen in umliegende Krankenhäuser. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle und musste nach Abtransport der Verletzten noch zwei Bäume am Straßenrand fällen, die von dem Unternehmen vor Ort bereits angesägt worden waren. Nach rund 90 Minuten konnte der Einsatz aller Kräfte beendet werden. Neben den Ortsfeuerwehren Völkersen, Holtebüttel, Langwedel und Etelsen war auch die Ortsfeuerwehr Verden mit ihrem Rüstzug im Einsatz, der bei größeren Unfällen mit in die Gemeinde Langwedel ausrückt.