Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Langwedel

Im Juli fand die außerordentliche Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Langwedel statt. Ein Rückblick auf zwei Jahre stand auf dem Plan. Ortsbrandmeister Dr. Ing. Thorben Helmers begrüßte die aktiven Kameradinnen und Kameraden, die Kameraden der Altersabteilung, stv. Kreisbrandmeister Ulf Karstens, Gemeindebrandmeister Meiko Lindhorst, den Fördervereinsvorsitzenden Rüdiger Medzech sowie weitere Gäste aus Politik und Verwaltung. 

 „Als ich 2020 gewählt wurde, habe ich mir überlegt, wie ich meine erste Jahreshauptversammlung als Ortsbrandmeister abhalte und mit welchen persönlichen Herausforderungen dieses Amt im Vergleich zu meinen Vorgängern auf mich wartet. Und dann kam Corona und hat die Welt kurzzeitig stillstehen lassen. Weder normale Übungsdienste, Kameradschaftspflege oder ein Zusammenkommen bei Veranstaltungen war noch denkbar – das waren Prüfungen, die es zu meistern galt. “Während Corona“ konnten wir Mitglieder gewinnen und es befinden sich 6 Kameradinnen und 42 Kameraden in der Einsatzabteilung, wobei ich besonders den aktuellen Altersschnitt in unserer Feuerwehr hervorheben möchte, dieser liegt bei 34,9 Jahren. In der Einsatzabteilung wurden in den vergangenen zwei Jahren je nach Lage der Pandemie Online-Dienste oder Präsenz-Dienst abgehalten. Im Jahr 2020 gab es 36 Alarmierungen zu verzeichnen und im Jahr 2021 waren es 54 Alarme. Alle Einsätze konnten auch mit den Einschränkungen, die uns Auferlegt wurden, wie gewohnt abgearbeitet werden. Dennoch sehen wir uns ins besonders durch den Klimawandel herausgefordert“, berichtet Thorben Helmers.

In den Berichten der Funktionsträger wurde der Rückblick auf die vergangenen Jahre gelegt.

Lennard Medzech, Gruppenführer, bedankte sich bei den aktiven Mitgliedern der Ortsfeuerwehr für die konsequente Einhaltung und Umsetzung der notwendigen Maßnahmen während der Corona-Pandemie.

Im Verlaufe der Versammlung wurden neue Gruppenführer gewählt. Die neuen Gruppenführer der Ortsfeuerwehr Langwedel sind Sebastian Schröder, Lennard Medzech, Kevin Drewes und Filip Skrzypkiewicz .

Des Weiteren wählte die Versammlung die neuen Jugendwarte. Laura Kruse und Thorben Fischer werden in der Zukunft die Geschicke in der Jugendfeuerwehr leiten, nachdem Tobias Fischer weiterführende Ämter auf Gemeindeebene übernommen hat.

Zum neuen Gerätewart wurde Thorben Fischer gewählt. Sein Stellvertreter wurde Lukas Blume.

Keine Feuerwehrversammlung ohne Beförderungen und Ehrungen, befördert wurden Fenja Fahrenholz, Thalina Endress, Jessica Schurig zur Feuerwehrfrau, Laura Kruse, Frederik Heinze, Martin Goldenstein und Bastian Heming wurden zum Oberfeuerwehrmann befördert. Kevin Drewes und Thorben Fischer wurden zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Christoph Gohde und Thorben Helmers wurden zum Oberlöschmeister durch Gemeindebrandmeister Meiko Lindhorst befördert.

Ein besonderer Moment war die Ehrung für langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Für die 40-jährige Mitgliedschaft wurde Klaus Quensell geehrt, für 50-jährige Mitgliedschaft wurde der ehemalige Ortsbrandmeister Jürgen Luttmann geehrt. Die Ehrung für 60-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurde Hans Fischer zu teil. Der langjährige Maschinist in der Ortsfeuerwehr kann auf eine lange Dienstzeit zurückblicken, berichtet stv. Kreisbrandmeister Ulf Karstens.

Ein besonderer Dank muss jedoch an zwei bestimmte Personen ausgesprochen werden. Meiko Lindhorst, Gemeindebrandmeister, hat in einer fast aussichtslosen Situation ein neues Feuerwehrauto organisiert. Durch sein großes Netzwerk in der Feuerwehrbranche konnten wir, in so kurzer Zeit ein neues Feuerwehrfahrzeug in die Gemeinde holen. Die Ortsfeuerwehr Langwedel kann seinen Dank nicht in Worte fassen und bedankte sich bei Meiko Lindhorst mit einer kleinen Aufmerksamkeit. 

Desweitern wurde Thorben Fischer für sein besonderes Engagement bei der Organisation und Umsetzung des neuen Fahrzeuges gedankt. Ohne deine Vielzahl von Stunden; die Fahrzeughalle wurde sogar als neues Zuhause deklariert, und sein Engagement hätten wir das Fahrzeug jetzt nicht so weit.

 Für langjährige Mitarbeit im Ortskommando wurde Heiko Kruse, Tobias Fischer, Frederik Boie und Christoph Gohde gedankt. Heiko Kruse war seit 1997 Gruppenführer berichtet Thorben Helmers in seiner Laudatio, dazu 27 Jahre Gerätewart. „Wohl jedes Ausrüstungsteil der Fahrzeuge hat Heiko schon in den Händen gehalten. Vieles an den Fahrzeugen trägt  deine Handschrift“, berichtet er weiter.  „Dennoch beschränkt sich seine Arbeit nicht nur auf die Ortsfeuerwehr, Heiko war dazu lange Jahre als Kreisausbilder tätig und hat unsere Gemeinde auf Kreisebene repräsentiert.“

„Tobias Fischer hatte mit 18 Jahren die Arbeit als Jugendwart aufgenommen. War 12 Jahre Jugendwart. Viele junge Kameradinnen und Kameraden haben deine Talentschmiede durchlaufen – ohne diese Jugendfeuerwehr wäre die Einsatzabteilung heute nicht mehr denkbar,“ berichtet Thorben Helmers.

Frederik Boie war langjähriger Betreuer in der Jugendfeuerwehr Langwedel.

Christoph Gohde war seit 1998 Mitglied und seit 2017 Gruppenführer in der Ortsfeuerwehr Langwedel. „So schmerzlich dein Verlust für unsere Ortsfeuerwehr auch ist, bleibt doch wenigstens der Gedanke, dass du unsererGemeindefeuerwehr erhalten bleibst. Er zieht nämlich nach Holtebüttel“, führt Thorben Helmers aus.

In den späteren Grußworten dankten die Gäste für das großartige Engagement in der Ortsfeuerwehr.