Jahresrückblick der Gemeindefeuerwehr

Bereits das zweite Jahr beschäftigte uns die Corona-Pandemie. Um die Einsatzfähigkeit an jedem Tag des Jahres zu gewährleisten, musste die Feuerwehr das ganze Jahr über besondere Corona-Bedingungen einhalten, auch wenn seitens der Regierung in den Sommermonaten die Beschräkungen gelockert wurden. Trotz aller Schwierigkeiten konnten auch in 2021 alle Einsätze erfolgreich abgearbeitet werden. Alle Einsatzkräfte kehrten gesund von den Einsätzen zurück.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Jahr 2021 neigt sich dem Ende. Die Freiwilligen Feuerwehren im Flecken Langwedel blicken erneut auf ein schwieriges Jahr zurück, was alle von uns vor ganz besondere Herausforderungen gestellt hat.

Bereits das zweite Jahr beschäftigte uns die Corona-Pandemie. Um die Einsatzfähigkeit an jedem Tag des Jahres zu gewährleisten, musste die Feuerwehr das ganze Jahr über besondere Corona-Bedingungen einhalten, auch wenn seitens der Regierung in den Sommermonaten die Beschräkungen gelockert wurden.

Nur langsam konnten Aus- und Weiterbildungen auf Kreis- und Landesebene wieder anlaufen. Als im Mai dann jede Einsatzkraft ein Impfangebot bekam und der Großteil dieses auch annahm, konnten Beschräkungen gelockert werden. Zu groß war vorher die Gefahr, dass eine Infektion eine ganze Feuerwehr lahmlegen könnte.

Mit Beginn der vierten Welle und dem Voranschreiten der Omikron-Variante werden die Konzepte für den Einsatz- uns Ausbildungsdienst erneut überarbeitet werden müssen, um die kritische Infrastruktur Feuerwehr aufrechtzuerhalten und den Schutz aller Bürger 24/7 zu gewährleisten.

Trotz aller Schwierigkeiten konnten auch in 2021 alle Einsätze erfolgreich abgearbeitet werden. Alle Einsatzkräfte kehrten gesund von den Einsätzen zurück.

Die Feuerwehren des Flecken Langwedel bedanken sich bei allen Bürgern für das entgegengebrachte Vertrauen in diesem Jahr und wünschen frohe Weihnachtstage, einen ruhigen Jahreswechsel und vor allem ein besseres und gesundes Jahr 2022.

„Wir für ihre Sicherheit – ihre Feuerwehr!“