31 neue Brandschützer legen Grundstein für künftige Feuerwehrarbeit

am 15. November 2018 um 08:13 Uhr

Den Grundstein für ihre Tätigkeit in der Freiwilligen Feuerwehr legten sich 31 Kameradinnen und Kameraden aus der Gemeinde Dörverden und dem Flecken Langwedel. Nach vier Wochen intensiver Ausbildung im theoretischen sowie im praktischen Bereich legten diese am vergangenen Samstag ihre Abschlussprüfung zur Truppmannausbildung in der Gemeinde Dörverden ab. Die vier Lehrgangsgruppen zeigten unter den wachsamen Augen der Prüfer mit einer schriftlichen und einer praktischen Prüfung das erlernte Wissen. Sehr zur Freude vom Dörverdener Gemeindeausbildungsleiter Lutz Mahlstedt, der dieses Jahr wieder für die Ausbildung in der Verantwortung war, meisterten alle Teilnehmer die Prüfung mit guten oder sogar sehr guten Ergebnissen. Mahlstedt dankte den Teilnehmern für die Bereitschaft, in ihren Ortsfeuerwehren tatkräftig und ehrenamtlich tätig sein zu wollen. Auch der Bürgermeister der Gemeinde Dörverden, Alexander von Seggern, und sein Amtskollege Andreas Brandt aus Langwedel, Stellv. Kreisbrandmeister Olaf Dykau sowie die Gemeindebrandmeister Carsten Mügge (Dörverden) und Ingo Lossau (Langwedel) waren von den Leistungen der neuen Feuerwerhrfrauen und -männern beeindruckt, dankten aber auch dem Ausbildungsteam für dessen Arbeit und wünschten den Teilnehmern alles Gute für deren weitere Feuerwehrlaufbahn.

Text und Foto: Max Bomhoff, Gemeindepressewart Dörverden

Von
Kategorie: Aktuelles, Aktuelles Cluvenhagen, Aktuelles Etelsen, Aktuelles Gemeinde, Aktuelles Holtebüttel, Aktuelles Langwedel, Aktuelles Völkersen, Startseite

Kommentare sind geschlossen