Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Etelsen – Matthias Ahrend wird für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet

am 16. Januar 2017 um 15:56 Uhr

Viele Beförderungen, Wahlen sowie eine ganz besondere Ehrung bei der Etelser Feuerwehr

Die Feuerwehr Etelsen rückte im letzten Jahr zu 19 teilweise zeitaufwändigen Einsätzen aus. Insgesamt hat die Ortsfeuerwehr 4187 ehrenamtliche Dienststunden geleistet – Jugendfeuerwehr und Altersabteilung eingeschlossen, berichtete Ortsbrandmeister Torsten Kohlmann. Es gehören 45 Mitglieder zur Einsatzabteilung. Mit den 20 Jugendfeuerwehrleuten, fünf Mitgliedern aus der Altersabteilung sowie drei fördernden Mitgliedern kommt die Ortsfeuerwehr auf 73 Mitglieder. Größer war die Ortsfeuerwehr Etelsen in ihrer Geschichte noch nie.

Der Jahresrückblick wurde traditionell mit einem Film von Wilhelm Meyer zu den Einsätzen, Übungen und Diensten begleitet. Die Funktionsträger berichteten von einem erfolgreichen Jahr mit vielen gelungen absolvierten Aufgaben und Projekten.

Bei den anschließenden Wahlen wurden Timo Häseker zum Sicherheitsbeauftragten sowie Alica Kohlmann zur Jugendfeuerwehrwartin wiedergewählt.

Der Vorsitzende vom Förderverein Ortsfeuerwehr Etelsen e.V., Sven Kakies berichtete, dass im letzten Jahr viele Anschaffungen für die Feuerwehr getätigt werden konnten und kündigt den am 20.08.2017 anstehenden Tag der offenen Tür an, welcher gleichzeitig das 20-jährige Jubiläum des Vereins feiert.

Es werden jede Woche Dienste angeboten. Die meisten der angebotenen Dienste hat Timo Häseker besucht und ist somit zum „Feuerwehrmitglied des Jahres 2016“ gekürt worden. Auch als Dartmeister 2016 konnte er ausgezeichnet werden.

Im vergangenen Jahr kamen drei neue Mitglieder zur Feuerwehr. Franziska Donner, Kevin Schmale und Thorsten Selle wurden für ein Jahr auf Probe aufgenommen.

Nach der erfolgreichen Absolvierung der Truppmannausbildung konnten Dennis Emigholz und Yannik Graubner sowie Lars-Henrik Haase und Torben Haase in die Einsatzabteilung übernommen werden. Diese vier wurden gemeinsam zum Feuerwehrmann befördert. Auch Thomas Gläser konnte nach Absolvierung seines Probejahrs in die Einsatzabteilung aufgenommen werden. Ebenfalls in den nächsthöheren Dienstgrad befördert werden konnte Mike Donner – vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann. Hauptfeuerwehrmann wurde Timo Häseker.

Auch der stellvertretende Ortsbrandmeister Christoph Dunker konnte sich freuen, er wurde vom Gemeindebrandmeister Ingo Lossau zum Löschmeister befördert.

Dann stand eine ganz besondere Auszeichnung an. Für die gewissenhafte und ständige Mitarbeit sowie Gestaltung der Feuerwehr über 13 Jahre als stellvertretender Ortsbrandmeister und verschiedenen anderen Ämtern zuvor, konnte Matthias Ahrend mit dem Ehrenzeichen für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet werden.

Der Etelser Pastor Martin Beckmann dankte der Feuerwehr für die gute Arbeit und die Unterstützung bei den Festlichkeiten im Ort. Ortsbürgermeisterin Irmtraud Kutscher dankte ebenfalls für die Hilfestellungen der Ehrenamtlichen und freut sich mit den Feuerwehrleuten über das neue MTF. Der neue Vorsitzende des Feuerschutzausschuss Bernd Michallik nutzte die Gelegenheit, sich vorzustellen und allen Anwesenden seine Unterstützung zu versichern. Bürgermeister Andreas Brandt resümierte, dass sich der Neubau des Feuerwehrhauses auszahlt, was die Stimmung und Mitgliederzahlen der Ortsfeuerwehr belegen, außerdem wusste er von einem Feuerwehrbedarfsplan zu berichten, der jetzt durch ein Ingenieurbüro erstellt werden soll. Gemeindebrandmeister Ingo Lossau dankte allen für die tolle Arbeit und hielt noch einmal fest, dass die Feuerwehr Etelsen eine tolle Truppe ist.

 Fotos: Wilhelm Meyer, Feuerwehr Etelsen

Von
Kategorie: Aktuelles, Aktuelles Etelsen, Allgemein, Startseite

Kommentare sind geschlossen