Können wir das schaffen, jo wir schaffen das – Leistungsspange 2015

am 13. September 2015 um 12:09 Uhr

Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung, die ein Jugendfeuerwehrmitglied in seiner Karriere bei der Jugendfeuerwehr ereichen kann. Auch in diesem Jahr haben sich 9 Jugendliche aus den einzelnen Ortsfeuerwehren der Gemeinde Langwedel gefunden, die diese Auszeichnung anstreben. Hierfür üben die Jugendlichen 2 x die Woche unter den strengen Augen von Torsten Haneberg und den Jugendwarten und Betreuern die einzelnen Disziplinen, die bei der Leistungsspange abgenommen werden. Neben theoretischen Feuerwehrfragen und einem feuerwehrtechnischen Aufbau müssen die Jugendlichen sich auch sportlich betätigen. Zu den sportlichen Aufgaben zählt das Kugelstoßen, ein Stafferllauf über 1.400 m und eine „Schnelligkeitsübung“ in der 8 C-Druckschläuche hinter einander, verdrehungsfrei verlegt werden müssen. Für die einzelnen Dispziplienen können die Jugendlichen jeweils max. 4 Punke erzielen. Dies macht Insgesamt 20 Punkte zzgl. 4 Punkte für den „Eindruck“ (Zusammenhalt, Kleidung, Verhalten) der Gruppe. Die Leistungsspange erhält man, wenn man mindestens 10 der 24 Punkte erreicht. Wichtig ist bei der Leistungsspange, dass die Jugendlichen aus den unterschiedlichen Ortsfeuerwehren im Team zusammen arbeiten und sich gegenseitig unterstützen. Dies ist gar nicht so einfach, da die Jugendlichen im laufe Ihrer Jugendfeuerwehrkrarriere in vielen Tunieren und Wettkämpfen gegeneinander angetreten sind. Dennoch sind alle beteiligen hoch motiviert und guter Dinge am 27.09.2015 in Suderburg bei Uelzen die Leistungsspange zu erhalten.

Weitere Infos zum Verlauf der Leistungsspange folgen in Kürze

Von
Kategorie: Aktuelles, Aktuelles Gemeinde, Allgemein, Startseite

Kommentare sind geschlossen