Präsenz-Dienst in der Ortsfeuerwehr Langwedel

Über ein halbes Jahr ist es her, dass die Feuerwehrleute der Ortsfeuerwehr Langwedel ihren Übungsdienst in Präsenz verrichten konnten. Die Freude ist riesig bei allen Kameradinnen und Kameraden, so der Ortsbrandmeister Thorben Helmers. In Zusammenarbeit aller Ortsbrandmeister, der Gemeindebrandmeister und der Verwaltung vom Flecken Langwedel wurde ein Konzept erarbeitet. In den ersten Diensten geht um die Feuerwehrdienstvorschrift 3 (die Basics für die Feuerwehrfrau und den Feuerwehrmann, so Gruppenführer Heiko Kruse. Aber Untätigkeit war man in der Zwischenzeit nicht in der Ortsfeuerwehr Langwedel. Für die Mitglieder wurde ein Online-Dienst auf die Beine gestellt. Dieser erfolgt natürlich Corona-Konform. Bei den Online-Diensten ging es um die Fahrzeuge, deren Beladung oder die Handhabung der eingebauten Pumpe. Wir sind begeistert von unseren Gruppenführern, so die Ortsbrandmeister Thorben Helmers und Udo Felke. Dieses Engagement in dieser schweren Zeit kann man nicht in Worte fassen. Man merkt jedoch, dass man die Gerätschaften in der Hand halten muss. Haptik ist so ein Thema, so Thorben Helmers. Aber nicht nur Online-Dienste wurden den Mitgliedern der Ortsfeuerwehr Langwedel zur Verfügung gestellt. In kleinen Video-Sequenzen wurde einzelnen Geräte von dem Fahrzeugen vorgeführt. Unter anderem wurde das Schlauchmanagement, Technische Hilfeleistung oder der Umgang mit dem Funkgerät in Kurzvideos dargestellt, so Gruppenführer Sebastian Schröder. Unser Ziel war es die Feuerwehr ins Wohnzimmer unser Mitglieder zu bringen und die technische Handhabung im Kopf durchzugehen.