Jugendfeuerwehr

Jugendfeuerwehr – Mit Feuereifer dabei …
Also, was steckt wirklich dahinter, was macht den Reiz der Jugendfeuerwehr aus? Unter anderem gehören der die Einführungen in Erste Hilfe, Gerätekunde und feuerwehrtechnische Übungen zur fachlichen Ausbildung. Aber auch Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein werden den Jugendlichen vermittelt.

Ob im Spiel oder bei sportlichen und feuerwehrtechnischen Wettbewerben, das Gruppengefühl ist das Wichtigste. Die Gruppe bietet Halt und viele Aktivitäten machen in der Gruppe einfach mehr Spaß, sind erlebnisreicher.

Früh lernen…
zu helfen, Verantwortung zu übernehmen ist nur eine Seite. Damit Lernen auch Spaß macht, muss Ausgleich geschaffen werden. Es stehen verschiedene Freizeitangebote wie Ausflüge, Spielnachmittage auf dem Programm. Besonders Vergnügen bereiten die immer wieder beliebten Kreis- und Landeszeltlager. Seit 1969 bilden alle drei Jahre diese den absoluten Höhepunkt. Hier treffen sich immer mehr als 2.500 Jugendliche aus ganz Niedersachsen, um eine Erlebniswoche pur zu verbringen. Natürlich werden hier auch mit dem Gastgruppen aus dem Ausland (u. a. Polen, Tschechien, Slowakei, Belgien, Österreich, Frankreich usw.) viele neue Freundschaften geknüpft. Auch finden auf Gemeindeebene regelmäßig Sportwettkämpfe wie Hockey, Brennball oder Völkerball statt, in denen die Jugendlichen lernen als Team zusammenzuarbeiten. Den Abschluss eines Jahres bildet dann der Kampf um die Winterplakette, einen Wanderpokal, den sich die Jugendfeuerwehr mit dem meisten Erfolg in zwei sportlichen Wettkämpfen und einem Quizturnier verdient.

Nachwuchs sorgt für Nachwachsen
Zur Jugendarbeit zählt die Aufgabe, Jugendliche zu verantwortungsbewussten, selbständigen Menschen zu erziehen, ihnen Wege in eine positive Zukunft aufzuzeigen. Dazu gehört auch, auf die Probleme unserer Umwelt aufmerksam zu machen. 1984 wurde der Gedanke geboren, mit einem landesweiten Tag des Umweltschutzes dieser Aufgabe mehr Gewicht zu verleihen. Viele Ideen wurden von den Jugendlichen eingebracht und mit Naturschutzbeauftragten und Forstbeamten realisiert. Allein in den letzten Jahren haben sich über 350 Jugendfeuerwehren mit über 10.000 Teilnehmern an der Ausschreibung beteiligt. In der Gemeinde findet außerdem jährlich ein Wettbewerb zum Tag des Umweltschutzes statt, in dem jede Jugendfeuerwehr ein Projekt zum gestellen Thema realisieren und vorstellen muss.

Ein Team
Wir in der Jugendfeuerwehr sind immer ein Team. Viele Aufgaben – auch im Hinblick auf die spätere Tätigkeit als aktiver Feuerwehrmann – lassen sich nur gemeinsam und auch nur dann lösen, wenn man sich stets auf seine Kameraden verlassen kann und jeder jedem hilft. Deswegen ist es wichtig, diesen Zusammenhalt auch im Sport oder durch gemeinsame Unternehmungen (Ausflüge/Zeltlager) zu stärken.

Interesse geweckt?
Jugendliche zwischen 10-16 Jahren können einfach zum wöchentlichen Dienst der Jugendfeuerwehren kommen und einmal in die Welt der Feuerwehr hineinschnuppern. Die Dienstzeiten stehen weiter unten auf dieser Seite im Kasten „Dienst“.