Jahreshauptversammlung FFW Langwedel

am 20. Januar 2020 um 19:12 Uhr

Am Freitag, den 10.01.2020, hielt die Ortsfeuerwehr Langwedel ihre Jahreshauptversammlung imFeuerwehrhaus Langwedel ab. Ortsbrandmeister Ralf Holtkamp begrüßte neben 42 aktiven Kameradinnen und Kameraden, die Kameraden der Altersabteilung, stv. Kreisbrandmeister Peter Schmidt, Gemeindebrandmeister Ingo Lossau, den Fördervereinsvorsitzenden Kai Boie sowie weitere Gäste aus Politik und Verwaltung.Im Tätigkeitsbericht des Ortsbrandmeisters berichtete Holtkamp aus dem vergangenen Jahr. In 2019 bestand die Einsatzabteilung aus 40 aktiven Kameraden und 5 Kameradinnen. Die Altersabteilung besteht aus 6 Kameraden. In 2019 konnten 4 Neuzugänge aufgenommen werden. Die Jugendfeuerwehr hat 13 Mitglieder, die Kinderfeuerwehr 15.Jessica Schurig und Nele Richter stießen als Quereinsteiger zur Ortsfeuerwehr. Nele Richter verließ die Wehr wieder aufgrund eines Wohnortwechsels. Im Berichtsjahr mussten die Kameraden aus Langwedel zu 46 Einsätzen ausrücken, eine Verringerung von 15 Einsätzen zum Vorjahr. Diese unterteilten sich in 21 Brandeinsätze, 20 Hilfeleistungseinsätze und fünf Fehlalarme. Schwerpunkt bildeten in diesem Jahr vor allem Einsätze in anderen Ortsteilen. Insgesamt wurden 6952 Dienst- und Einsatzstunden verzeichnet und wie Ralf Holtkamp verlauten ließ noch viele mehr aufgrund des Jubiläum. Zur Ausbildung besuchten 18 Kameraden Lehrgänge auf Kreisebene, 9 Kameraden ließen sich an den Landesfeuerwehrschulen weiterbilden. Er dankt Heiko Häfecker, der 25 Jahre sein Amt als Schriftführer gewissenhaft und vorbildlich ausgeübt hat.Anschließend lobte Gruppenführer Christoph Gohde die gute Mitarbeit der Kameradinnen und Kameraden bei Diensten und auch den herausfordernden Einsätzen. Im Jubiläumsjahr 2019 wurde neben den üblichen Ausbildungs- und Übungsdiensten, erfolgreich zahlreiche Sonderveranstaltungen durchgeführt, die nur durch die Mitarbeit möglich waren.Jugendfeuerwehrwart Tobias Fischer blickte auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurück. Bei denjährlichen Wettbewerben auf Gemeindeebene belegte die Jugendfeuerwehr den ersten Platz. Auf Kreisebene wurde ein guter Mittelfeldplatz belegt. „Unser Ziel ist es sich in den nächsten Jahren zu verbessern und 2021 wieder an die Spitze des Landkreises zu kommen“, berichtete Tobias Fischer.Kinderfeuerwehrwartin Yvonne Ittner berichtete, dass die Kinderfeuerwehr Daverden/Langwedel zurzeit aus 18 Mädchen und Jungen zwischen 6 und 10 Jahren besteht.Atemschutzgerätewart Lennard Medzech lobte die gute Ausbildung der Atemschutzgeräteträger in der Ortsfeuerwehr. Als besonders positiv beschrieb Medzech die vielfältige Realbrandausbildung in der Feuerwehr. Er appellierte an alle Atemschutzgeräteträger die Möglichkeit des Brandcontainers zu nutzen.Sein Highlight in seiner Amtszeit war die Einführung der Überdrucktechnik. Damit auch ein Sicherheitsgewinn. Er merkt ferner an, dass er sein Amt nach dieser Zeit gerne weitergeben möchte. Hierfür schlägt der Kevin Drewes vor, der ihn bereits in 2019 tatkräftig unterstützt hat.

Auch die Wettbewerbsgruppe der Einsatzabteilung blickte auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Unter anderem konnte der erste Platz bei den Feuerwehrwettbewerben auf Gemeindeebene verzeichnet werden.Gefahrgutbeauftrager Thorben Helmers merkt an, dass 2019 aus Sicht der Gefahrgutgruppe ein weitestgehend ruhiges Jahr war. Vor dem Hintergrund, dass Gefahrguteinsätze tendenzielleher selten, dafür aber personal-, material- und ausbildungsintensiv sind, bedankt er sich bei den Anwesenden Gästen aus Politik und Verwaltung für die Unterstützung bei der Beschaffung von Einsatzmitteln in den letzten Jahren. Der Ausbildungsstand der Gefahrgutgruppe ist gut und im kreisweiten Vergleich ist die Gruppe gut ausgestattet. Lobendspricht er auch die Beschaffung eines Anhängers zur Verbesserung der Einsatzstellenhygiene an. Abschließend teilt er mit, dass er Sein Amt zur Verfügung stellt. Im Anschluss ging das Wort an den Vorsitzenden des Fördervereins, Kai Boie. Boie berichtete von der Arbeit des Vereins, den es nun seit mittlerweile 5 Jahren gibt. Auch in 2019 wurden sowohl die Einsatzabteilung, die Jugendfeuerwehr, die Kinderfeuerwehr als auch die Wettbewerbsgruppe aus Langwedel aktiv unterstützt. Auch wurde das 125- jährigen Jubiläum der Feuerwehr Langwedel unterstützt. Nach den Tätigkeitsberichten aller Funktionsträger folgten dann die Wahlen. Da Ralf Holtkamp sein Amt zur Verfügung stellte, wurde zunächst das Amt des Ortsbrandmeisters gewählt. Vorgeschlagen wurden Christof Dathe und Thorben Helmers, wobei letzterer zum Ortsbrandmeister gewählt wurde. Zum Gruppenführer bestimmte der noch amtierende Ortsbrandmeister Ralf Holtkamp Heiko Kruse, Christoph Gohde und Lennard Medzech. Tobias Fischer wurde zum Jugendwart wiedergewählt, neue Stellvertreterin ist Laura Kruse. Ebenfalls wiedergewählt wurden Gerätewart Heiko Kruse, stellvertretender Gerätewart Thorben Fischer, Seniorenbeauftragter Jürgen Luttmann, Funkbeauftragte Ilka Schmidt und Kassenwart Udo Felke. Neu gewählt wurden Frank Weiberg zum Sicherheitsbeauftragten, Kevin Drewes zum Atemschutzgerätewart, Lennard Medzech zum Gefahrgutbeauftragten, Bastian Heming zum Pressewart und Nils Gern zum Schriftführer.Nächster Punkt auf der Tagesordnung waren Beförderungen und Ehrungen. Zunächst übernahm Ortsbrandmeister Ralf Holtkamp Jessica Schurig und Thalina Endress in den aktiven Dienst. Anschließend beförderte er Michael Cholewa zum Oberfeuerwehrmann, der in seiner bisherigen Dienstzeit (u.A. bei der FF Bremen Mahndorf) bereits eine Vielzahl von Lehrgängen abgeleistet hat. Danach ehrte stv. Kreisbrandmeister Peter Schmidt zusammen mit Gemeindebrandmeister Ingo Lossau vier Kameraden für langjährige Arbeit. Für 40 Jahre Zugehörigkeit wurden Udo Felke, Joachim Buß, Thorsten Rondthaler und Uwe Böse geehrt. Für 25 Jahre Zugehörigkeit wurde Christof Dathe geehrt. Anschließend wurden Michael Aschoff, Erhard Lieb, Thomas Behrmann, Heiko Häfecker und Uwe Böse von der Einsatzabteilung in die Seniorenabteilung übergeben. Ralf Holtkamp bedankte sich bei den Kameraden für ihr jahrelanges Engagement.

Dann erteilte man den Gästen das Wort. Gemeindebürgermeister Andreas Brandt und Feuerschutzausschussvorsitzender Bernd Michalik dankten allen Einsatzkräften für ihre ehrenamtliche Arbeit und sprachen ihre Unterstützung für die nächsten Jahre aus. Der stv. Kreisbrandmeister Peter Schmidt dankte Ralf Holtkamp für die langjährige Zusammenarbeit und wünschte Thorben Helmers für sein neues Amt viel Erfolg. Last but not Least ergriff Gemeindebrandmeister Ingo Lossau das Wort. Er überbrachte die Grüße der Gemeindefeuerwehr dankte allen Kameraden für ihre geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.

Von
Kategorie: Aktuelles, Aktuelles Langwedel, Allgemein

Kommentare sind geschlossen