Jahreshauptversammlung der Gemeinde Jugendfeuerwehr Langwedel

am 13. März 2019 um 18:10 Uhr

Volles Haus hieß es am 01.02.2019 zur ersten Sitzung der Gemeinde- Jugendfeuerwehr Langwedel im Feuerwehrhaus Cluvenhagen.

Der Gemeinde- Jugendfeuerwehrwart Sebastian Schröder freute sich, zahlreiche Gäste begrüßen zu dürfen. Unter anderem den Vorsitzenden des Feuerschutzausschusses Bernd Michallik und Bürgermeister Andreas Brand.

In seinem Jahresbericht konnte Schröder eine durchaus positive Bilanz ziehen. So wurden viele Veranstaltungen besucht und selbst durchgeführt. Hervorzuheben sind natürlich die Jubiläen der Jugendfeuerwehren Etelsen und Holtebüttel. Wobei in Etelsen 40 Jahre und in Holtebüttel gar 50 Jahre Bestehen gefeiert wurden. Aber auch das Seifenkistenrennen der Gemeinde- Jugendfeuerwehr im April 2018 wurde hervorgehoben.

Weiterhin konnte Schröder von insgesamt 3024 geleisteten Stunden berichten. Davon wurden 2199 Stunden direkt mit den Kindern und Jugendlichen gearbeitet. Im Jahr 2018 konnten 39 Tage für Zeltlager oder andere Tagesausflüge verbucht werden.

Im Dienstjahr 2018 gehörten insgesamt 72 Jugendliche, davon 18 Mädchen in die zur Zeit fünf Ortsjugendfeuerwehren.

Für das Jahr 2019 freut man sich auf das 20. Hockeygästeturnier sowie das 4. Seifenkistenrennen. Zudem fahren die Jugendfeuerwehren auch in diesem Jahr zu verschiedenen Zeltlagern.

Auch die Fachbereichsleiter gaben einen kurzen Überblick über ihre Arbeit. Insbesondere konnte sich der Fachbereichsleiter Material bei der Gemeinde bedanken. Denn die Gemeinde hat diesem einen Platz im Rathauskeller für Materialien zur Verfügung gestellt.

Im Anschluss an die Berichte wurde die Führung der Versammlung an den stv. Gemeindebrandmeister Mario Stührmann übergeben. Es standen die Wahlen des Gemeinde- Jugendfeuerwartes, seinem Stellvertreter und des Kassenwartes an.

Sebastian Schröder als GJFW (10 Jahre im Amt), Matthias Jathe als stv. GJFW (3 Jahre im Amt) sowie Torsten Haneberg als Kassenwart (10 Jahre im Amt) standen für eine Wiederwahl bereit. Nach Abschluss der Wahlgänge konnte Stührmann feststellen, dass alle drei Positionen mit je einer Enthaltung, für weitere drei Jahre, wiedergewählt wurden.

Schröder konnte im Verlauf der Sitzung über den Sachstand zum Seifenkistenrennen 2019, des Zeltlagers dreier JF aus dem Flecken, ein neues Lehrgangssystem der NJF sowie weitere Termine und Veranstaltungen in 2019 berichten.

Die anwesenden Gäste wiesen auf die Bedeutung der Kinder- Jugendfeuerwehr hin und bedanken sich für die sehr gute Zusammenarbeit.

v.l. Sebastian Schröder, Matthias Jathe, Andreas Brandt, Jonas Lindhorst, Mark Vöge, Torsten Haneberg, Mario Stührmann

Von
Kategorie: Aktuelles, Allgemein, Startseite

Kommentare sind geschlossen