Einsatzmeldung: Kurzes, aber heftiges Unwetter sorgt für über 20 Einsätze in der Gemeinde Langwedel

am 30. Juli 2018 um 08:45 Uhr

Am Samstagnachmittag zog eine kurze, aber heftige Unwetterfront über die Gemeinde Langwedel. Nach rund 15 Minuten Starkregen, gepaart mit heftigen Sturmböen, kamen sofort die ersten Einsatzmeldungen herein. In Daverden waren unter anderem ein großer Baum auf ein Wohnhaus gestürzt. Ein weiterer Baum hatte die Oberleitung der Bahnstrecke Bremen-Hannover beschädigt, die dadurch rund 2 Stunden gesperrt werden musste. In allen Ortschaften kamen weitere Einsätze hinzu. Umgestürzte Bäume, Bäume in Schräglage, die zu stürzen drohten, gebrochene Baumkronen, Äste die herabzufallen drohten. Unter der Leitung von Gemeindebrandmeister Ingo Lossau arbeiteten die Ortsfeuerwehren der Gemeinde bis in die Abendstunden die einzelnen Einsätze ab. Unterstützt wurden sie dabei von den Drehleitern aus Achim und Verden sowie dem THW Verden mit der Hubarbeitsbühne.

Fotos: Christian Butt und Feuerwehr

Von
Kategorie: Einsätze, Einsätze Cluvenhagen, Einsätze Daverden, Einsätze Etelsen, Einsätze Langwedel, Einsätze Völkersen, Startseite

Kommentare sind geschlossen