Einsatzmeldung: Anbau von leerstehendem Wohnhaus in Vollbrand

am 8. September 2017 um 09:17 Uhr

Großeinsatz in der Nacht auf Freitag für die Ortsfeuerwehren Cluvenhagen, Daverden, Etelsen und Langwedel. Gegen 23:15 Uhr meldete eine Nachbarin über Notruf einen Feuerschein sowie
Brandgeruch in der Dorfstraße. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, stand der Anbau eines leerstehenden Wohnhauses in Vollbrand. Sofort wurde ein Löschangriff über mehrere Strahlrohre und Kräfte unter Atemschutz eingeleitet. Auch eine Riegelstellung zum direkt verbundenen Wohnhaus wurde errichtet, um einen möglichen Flammenüberschlag zu verhindern. Im Inneren des Hauses wurde durch weitere Kräfte unter Atemschutz nach weiteren Brandstellen gesucht. Brandrauch hatte sich bis ins Dach des Wohnhauses ausgebreitet, ein Feuer konnte hier aber glücklicherweise nicht festgestellt werden. Mit Überdruckbelüftern wurde das Wohnhaus rauchfrei gemacht und der Anbau nach und nach abgelöscht. Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis in den frühen Morgen hin. Ersten Schätzungen der Polizei zufolge dürfte der durch den Brand entstandene Schaden im fünfstelligen Bereich liegen. Die Brandursache ist derzeit unklar,  die Polizei Verden hat diesbezüglich die Ermittlungen aufgenommen und den Brandort für weitere Untersuchungen beschlagnahmt.

Von
Kategorie: Einsätze, Einsätze Cluvenhagen, Einsätze Daverden, Einsätze Etelsen, Einsätze Langwedel, Startseite

Kommentare sind geschlossen