Thomas Behrmann und Heiko Kruse besonders geehrt – viele Neuwahlen auf der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Langwedel

am 17. Januar 2017 um 10:58 Uhr

Am vergangenen Freitag hielt die Ortsfeuerwehr Langwedel ihre Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus Langwedel ab. Ortsbrandmeister Ralf Holtkamp begrüßte neben den aktiven Kameraden, die Kameraden der Altersabteilung, Gemeindebrandmeister Ingo Lossau, den Fördervereinsvorsitzenden Kai Boie sowie weitere Gäste aus Politik und Verwaltung.

Im Tätigkeitsbericht des Ortsbrandmeisters berichtete Holtkamp aus dem vergangenen Jahr. In 2016 bestand die Einsatzabteilung aus 38 aktiven Kameraden, 35 Männer und 3 Frauen. Die Altersabteilung besteht aus 6 Kameraden. In 2016 konnten 4 Neuzugänge aufgenommen werden. Tatjana Pröttel, Laura Kruse und Martin Goldenstein stießen alle als Quereinsteiger zur Ortsfeuerwehr. Daniel Zapik kam von der Ortsfeuerwehr Bassen nach Langwedel. Zwei Kameraden verließen die Wehr aufgrund eines Wohnortwechsels. Im Berichtsjahr mussten die Kameraden aus Langwedel zu 36 Einsätzen ausrücken, einem Anstieg von 6 Einsätzen zum Vorjahr. Diese unterteilten sich in 16 Brandeinsätze, 17 Hilfeleistungseinsätze, eine Alarmübung und zwei Fehlalarme. Schwerpunkt war hier erneut die Autobahn 27 mit insgesamt 10 Einsätzen. Insgesamt wurden 3897 Dienst- und Einsatzstunden verzeichnet. Zur Ausbildung besuchten 10 Kameraden Lehrgänge auf Kreisebene, 4 Kameraden ließen sich an den Landesfeuerwehrschulen weiterbilden.

Anschließend lobte Gruppenführer Christof Dathe die Einsatzbereitschaft der Kameraden sowie die gute Ausbildung und Dienstbeteiligung. Allein 10 Kameraden verpassten in 2016 nicht einen Dienstabend. Alle Kameraden hätten die Ausbildung stets gut angenommen und gut umgesetzt. Aufgrund der steigenden Einsatzanforderungen in den nächsten Jahren ist dies auch notwendig. Weiterhin wurden zwei neue Gruppenführer ausgebildet und erfolgreich eingearbeitet.

Jugendfeuerwehrwart Tobias Fischer blickte auf ein ereignisreiches Jahr 2016 zurück. Das Highlight des Jahres war dabei das 25-jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr Langwedel, was im Juni mit einem Kommersabend mit zahlreichen Gästen sowie mit der Ausrichtung des Kreisjugendfeuerwehrwettbewerbs gefeiert wurde. Fischer berichtete weiterhin von einem tollen Team bei der JF Langwedel, welches aus 15 Mädchen und Jungen besteht. In 2016 besuchte man das Kreiszeltlager in Potzwenden im Harz und veranstaltete eine Wochenendfreizeit. Für 2017 ist der Besuch des Gemeindezeltlagers auf Borkum geplant. Zum Abschluss seines Berichts dankte Fischer noch allen Kameraden, die die Jugendfeuerwehr im letzten Jahr unterstützten.

Kinderfeuerwehrwartin Yvonne Ittner berichtete, dass die Kinderfeuerwehr Daverden/Langwedel zur Zeit aus 18 Mädchen und Jungen zwischen 6 und 10 Jahren besteht.

Atemschutzgerätewart Lennard Medzech lobte die gute Ausbildung durch die Gruppenführer und den Tauglichkeitsstand der Atemschutzgeräteträger in der Ortsfeuerwehr. Im Berichtsjahr 2016 waren 100% aller Träger einsatzbereit und tauglich. Als Highlight beschrieb Medzech die Ausbildung im Brandcontainer der Feuerwehr Achim und die Realbrandausbildung der Firma DrägerFire. Gerade für die jungen Kameraden wurde hier der Einsatz mit echtem Feuer und großer Hitze simuliert und trainiert.

Gerätwart Heiko Kruse berichtete von der Beschaffung eines Gebrauchtfahrzeugs im Jahr 2016. Ein Gerätewagen Nachschub, kurz GW-N, wurde von der Ortsfeuerwehr Verden gekauft und übernommen und für die Ablösung der Anhänger in Langwedel umgebaut. Das Fahrzeug hat sich im mehreren Einsätzen schon als sehr hilfreich bewiesen. Auch Gefahrgutbeauftrager Thorben Helmers freute sich über das neue Fahrzeug, da ab sofort auch die Gefahrgutausrüstung der Gefahrgutgruppe hier verstaut ist.

Im Anschluss ging das Wort an den Vorsitzenden des Fördervereins, Kai Boie. Boie berichtete von der Arbeit des Vereins, den es nun seit mittlerweile zwei Jahren gibt. Auch in 2016 wurden sowohl die Einsatzabteilung, die Jugendfeuerwehr, die Kinderfeuerwehr als auch die Wettbewerbsgruppe aus Langwedel aktiv unterstützt. Auch für 2017 seien schon viele neue Projekte in Planung, so Boie weiter.

Nach den Tätigkeitsberichten aller Funktionsträger folgten dann die Wahlen. Die Wahl zum Ortsbrandmeister gewann Ralf Holtkamp gegen Christof Dathe. Udo Felke wurde zum stellvertretenden Ortsbrandmeister wiedergewählt. Zu Gruppenführern bestimmte Ortsbrandmeister Ralf Holtkamp Heiko Kruse, Thorben Helmers und Christoph Gohde. Tobias Fischer wurde zum Jugendwart wiedergewählt, neue Stellvertreterin ist Tatjana Pröttel. Gerätewart Heiko Kruse, Sicherheitsbeauftragter Volker Drewes. Atemschutzgerätewart Lennard Medzech, Pressewart Christof Dathe, Schriftführer Heiko Häfecker, Seniorenbeauftragter Jürgen Luttmann, Gefahrgutbeauftragter Thorben Helmers und Kassenwart Udo Felke wurden ebenfalls wiedergewählt. Neue Funkbeauftragte wurde Ilka Schmidt, neuer stellvertretender Gerätewart Thorben Fischer.

Nächster Punkt auf der Tagesordnung waren Beförderungen und Ehrungen. Zunächst übernahm Ortsbrandmeister Ralf Holtkamp Martin Goldenstein, Laura Kruse und Tatjana Pröttel in den aktiven Dienst. Anschließend beförderte er Tatjana Pröttel zur Feuerwehrfrau und Martin Goldenstein zum Feuerwehrmann. Beide hatten erfolgreich die Truppmannausbildung im Herbst bestanden. Anschließend wurden Kevin Drewes zum Oberfeuerwehrmann, Christoph Gohde zum Hauptfeuerwehrmann und Torsten Baier zum 1. Hauptfeuerwehrmann befördert. Stephan Meiners wurde durch Gemeindebrandmeister Ingo Lossau zum Oberlöschmeister befördert.

Danach ehrte Lossau zwei Kameraden für langjährige Arbeit und außerordentliches Engagement. Heiko Kruse erhielt die Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen in Bronze. Heiko Kruse engagiert sich seit über 20 Jahren in vielen verschiedenen Positionen in der Feuerwehr. Unter anderem ist er seit 20 Jahren Kreisausbilder in der Maschinistenausbildung, Ausbilder beim Fahrsicherheitstraining, über 25 Jahre Gerätewart und 17 Jahre Gruppenführer in der Ortsfeuerwehr Langwedel. Weiterhin bekleidet er das Amt des Sicherheitsbeuftragten auf Gemeindeebene und leitet seit Kurzem die Absturzsicherungsgruppe der Ortsfeuerwehr Langwedel.

Thomas Behrmann wurde für sein 40-jähriges Dienstjubiläum in der Ortsfeuerwehr Langwedel mit dem Feuerwehrehrenzeichen des Landes Niedersachsen ausgezeichnet. Auch er kann auf jahrzehntelange Arbeit auf verschiedenen Positionen in der Feuerwehr zurückblicken. Er ist unter anderem seit 25 Jahren Wettbewerbsrichter auf Kreisebene, war viele Jahre Gruppenführer in der Ortsfeuerwehr Langwedel, Gemeindeausbildungsbeauftragter und Ausbilder bei der Grundausbildung.

Im Anschluss wurde Joachim Buß aus dem aktiven Dienst verabschiedet und an die Altersabteilung übergeben. Auch ihm dankte Ortsbrandmeister Ralf Holtkamp für jahrelange Arbeit weit über die Ortsgrenzen hinaus. Neben der jahrelangen Tätigkeit als Gruppenführer in Langwedel war Buß auch Funkbeauftragter auf Orts- und Gemeindeebene sowie Leiter der Funkausbildung auf Kreisebene. Joachim Buß bleibt der Ortsfeuerwehr aber weiterhin als Manager und Coach der erfolgreichen Wettbewerbsgruppe aus Langwedel erhalten. Ebenso wurde der ehemalige Gruppenführer Stephan Meiners verabschiedet, der nach 17 Jahren Dienst in Langwedel seinen Wohnort nach Oyten verlegt.

Anschließend erteilte man den Gästen das Wort. Gemeindebürgermeister Andreas Brandt und Feuerschutzausschussvorsitzender Bernd Michalik dankten allen Einsatzkräften für ihre ehrenamtliche Arbeit und sprachen ihre Unterstützung für die nächsten Jahre aus. Last but not Least ergriff Gemeindebrandmeister Ingo Lossau das Wort. Er überbrachte die Grüße der Kreisbrandmeister und dankte allen Kameraden für ihre geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.

Text und Foto: Christof Dathe

IMG_2702von links: Martin Goldenstein, Torsten Baier, Heiko Kruse, Kevin Drewes, Tatjana Pröttel, Stephan Meiners, Christoph Gohde, Thomas Behrmann, Ralf Holtkamp, Ingo Lossau

Von
Kategorie: Aktuelles, Aktuelles Langwedel, Startseite

Kommentare sind geschlossen