Einsatzmeldung: Verbrennen von Strauchschnitt in Etelsen

am 15. September 2016 um 21:38 Uhr

Aufgrund von massivem Brandgeruch und -rauch wurde in den späten Abendstunden die Etelser Feuerwehr alarmiert. Nach dem Eintreffen wurden die meldenden Anwohner befragt. Hierbei berichteten alle unabhängig voneinander, dass aus einer Richtung sehr viel Brandrauch über deren Grundstücke und auf die Straße zog.

Nach weiteren Befragungen und Abgehen der Grundstücke stellte sich heraus, dass ein weiterer Anwohner zu später Stunde Strauchschnitt in seinem Garten verbrannt hatte. Dies hatte den enormen Rauch und Geruch verursacht und somit zur Alarmierung geführt.

Da von dem verbrannten Strauchschnitt keine Gefährdung ausging, konnten die Freiwilligen kurze Zeit später wieder einrücken und den Einsatz beenden.

Eine Anmerkung in eigener Sache: Das Verbrennen von jeglichen Gartenabfällen ist verboten. Um unnötige Einsätze zu vermeiden, sollten solche Abfälle auf die erlaubte Art und Weise entsorgt werden.

Von
Kategorie: Aktuelles, Aktuelles Etelsen, Allgemein, Einsätze, Einsätze Etelsen, Startseite

Kommentare sind geschlossen