Einsatz Nr. 12/2015 – Verkehrsunfall auf der A27

am 13. März 2015 um 09:31 Uhr

IMG_8560Einsatz am Morgen für die Ortsfeuerwehr Langwedel. Auf der Autobahn 27 zwischen den Anschlussstellen Langwedel und Achim-Ost hatte sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet,  fünf Personen wurden verletzt. In der Alarmierung der Feuerwehr hieß es, zwei Personen seien im Fahrzeug eingeklemmt. Sofort rückte die Kräfte aus Langwedel mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug aus. Ein Kleinbus, der in Richtung Bremer Kreuz unterwegs war, hatte bei einem missglückten Überholversuch einen Sattelzug  touchiert und  sich in der Folge mehrfach überschlagen. Der 19 Jahre alte Fahrer des Kleinbusses hatte versucht einen Sattelzug zu überholen. Dabei touchierte er mit seinem Fahrzeug den Sattelauflieger und geriet ins Schleudern. Nachdem sich das Fahrzeug zweimal überschlug, blieb es auf der Fahrbahn schwer beschädigt auf dem Dach liegen. Während der 19-jährige Fahrer sowie zwei weitere Insassen im Kleinbus leicht verletzt wurden, erlitten eine Frau und ein Mann auf der Rückbank schwere Verletzungen. Der 51-jährige Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. Vor Ort stellte sich für die Feuerwehr schnell heraus, dass die Personen im Kleintransporter nicht mehr eingeklemmt waren. Die Feuerwehr sicherte das Fahrzeug und halb bei der patientenschonenden Rettung der Verletzten. Anschließend konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken. Der Schaden an Kleintransporter und Sattelauflieger ist beträchtlich und wird auf rund 45.000 Euro geschätzt. Für rund eine Stunde musste die A 27 in Richtung Bremer Kreuz voll gesperrt werden. Die Sperrung des rechten Fahrstreifens dauert zurzeit an und wird in den nächsten Minuten aufgehoben.IMG_8562

Von
Kategorie: Allgemein, Einsätze, Einsätze Langwedel, Startseite

Kommentare sind geschlossen