Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Holtebüttel

am 16. Januar 2015 um 20:00 Uhr

Am vergangenen Freitag war die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Holtebüttel. Ein wichtiges Thema war das neue Löschfahrzeug.  Zuerst begrüßte Ortsbrandmeister Lars Rohde alle anwesenden Kameraden,  die Gemeindebrandmeister und  den Kreisbrandmeister von Seiten der Feuerwehr.  Als Gäste konnte er den neuen Betriebsleiter der RWE Dea, Mike Schreiter, eine Abordnung der Partnerwehr aus Leitzkau und aus der Politik, den Bürgermeister, den Ordnungsamtsleiter und Mitglieder aus  dem Feuerschutzausschuss willkommen heißen.

Der Ortsbrandmeister hob in seinem Jahresbericht insbesondere die Einsätze, die Ausrichtung des Gemeindewettbewerbe und des Orientierungsmarsches der Gemeindefeuerwehr hervor. In der Ausbildung wurde die Truppmannausbildung sowie ein Hohlstrahlrohrtraining im Holtebütteler Feuerwehrhaus durchgeführt. Als weitere Ausbildungen wurden Lehrgänge auf Kreisebene, an den niedersächsischen Akademien für Brand- und Katastrophenschutz  besucht. Auch die Fortbildungen der RWE Dea die unter anderen  auf dem Truppenübungsplatz in Bergen (Lüneburger Heide) stattfand, haben viele Kameraden genutzt.

Die Kinderfeuerwehrwartin Matina Schönian der Kinderfeuerwehr Holtebüttel/Völkersen berichtete, dass die 12 Kinder zwischen 6 und 10, unter anderem die Polizei Verden besucht haben. Der Baum des Jahres, eine Trauben-Eiche, wurde in einer Pflanzaktion mit dem Friedhofsgärtner Andreas Noltemeyer gepflanzt. In der Jugendfeuerwehr Holtebüttel sind zurzeit  3 Mädchen und 7 Jungen, berichtete Jonas Lindhorst. Der unbestrittene Höhepunkt der Jugendlichen war die Teilnahme am 1. Bundeszeltlager der Deutschen Jugendfeuerwehr das in Königsdorf bei München stattfand. Bei den Berichten der übrigen Funktionsträgern wurden die vielfältigen Aktivitäten der Mitglieder genannt.

Auch für das Jahr 2014 gab es wieder einen Feuerwehrmann des Jahres. Doch in diesem Jahr ist es eine Feuerwehrfrau die sich insbesondere durch die Organisation der Wettkampfgruppe hervorgehoben hat,  Alica Bogner wurde zur Feuerwehrfrau des Jahres 2014 ernannt. Leider konnte Sie diese Ehrung nicht sofort entgegennehmen, aber das wird nachgeholt versprach der Ortsbrandmeister.

Als neuer Seniorenbeauftragter wurde  Adalbert Meyer gewählt, sein Vorgänger Werner Rohde wurde für seine geleistete Tätigkeit mit einem Präsent geehrt. Im Anschluss wurden Philipp Bresagk, Michael Denker, Kerry Dreyer sowie Wilhelm Kuhnke  zum Feuerwehrmann, Nils Kamermann und Jonas Lindhorst zum Oberfeuerwehrmann befördert.

Der Kreisbrandmeister, Hans-Hermann Fehling, ehrte Tobias Kuhlmann für 25 Jahre Mitgliedschaft sowie Heiner Lindhorst und Holger Röttjer für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr. In seiner Rede zu den Geehrten lobte der Kreisbrandmeister die Einsatzbereitschaft der Kameraden und deren feste Verbundenheit zur Feuerwehr.

Lars Rohde forderte den Bürgermeister auf, den Sachstand zur  Beschaffung des Löschfahrzeuges für Holtebüttel mal verständlich darzulegen. In der Stellungnahme des Bürgermeisters wurde die Problematik der öffentlichen Beschaffungsabläufen dargelegt und das man sich daraufhin, zur Beschaffung mit einem externen Dienstleister, der „KWL“, entschlossen hat. Diese Beschaffungsabläufe hat sich die öffentliche Hand auferlegt, um transparenter zu sein, teilte der Bürgermeister mit. Aber manchmal ist es auch umgekehrt, meinte Lars Rohde , denn wenn „ein gelernter Handwerker“ diese Beschaffungspraxis nicht durchschauen kann, dann ist sie auch für viele Bürger nicht verständlich! Es ist wirklich eigenartig, das die Anschaffung eines Löschfahrzeuge dann 2 Jahre oder mehr dauert – Das kann so nicht durchdacht sein meinte er und war enttäuscht über diesen langen Weg zum neuen Löschfahrzeug.

Der neue Ordnungsamtsleiter Frank-Peter Adam stellte sich vor, nach seiner Rede schloss der Bürgermeister Andreas Brandt an und bedankte sich bei den Kameraden für das hohe Engament und die Bereitschaft sich in ihrer Freizeit für die Gemeinde einzubringen. Er stellte als Anreiz für die Atemschutzgeräteträger einen kleinen Zuschuss seitens der Gemeinde in Aussicht. Der Vorsitzende des Feuerschutzausschusses, Karl-Heinz Glander ging nochmals auf das Alter der Löschfahrzeuge ein und will ebenfalls das Thema mit in die nächste Ausschusssitzung nehmen. Der Kreisbrandmeister Hans-Herman Fehling bedankte sich ebenfalls für die Arbeit die nicht nur im Ort sondern auch auf Gemeinde- und Kreisebene geleistet wurde. Die Gemeindebrandmeister Heiner Lindhorst und Ingo Lossau sprachen vom abgelaufenen Jahr aus Sicht der Gemeindefeuerwehr. Sven Krause, von der Partnerfeuerwehr Leitzkau bedankte sich für die Einladung und betonte dass man ein zusätzliches Treffen vereinbaren sollte. Abschließend stellte sich Mike Schreiter, der neue Betriebsleiter der RWE Dea Betrieb Niedersachen, vor und hoffte auf eine weiterhin gute zusammenarbeit mit der Feuerwehr Holtebüttel.

v. l.: Lars Rohde, Andreas Brandt, Frank-Peter Adam, Heiner Lindhorst, Holger Röttjer, Tobias Kuhlmann, Wilhelm Kuhnke, Nils Kamermann, Michael Denker, Jonas Lindhorst, Adalbert Meyer, Werner Rohde, Karl-Heinz Glander und Ingo Lossau

v. l.: Lars Rohde, Andreas Brandt, Frank-Peter Adam, Heiner Lindhorst, Holger Röttjer, Tobias Kuhlmann, Wilhelm Kuhnke, Nils Kamermann, Michael Denker, Jonas Lindhorst, Adalbert Meyer, Werner Rohde, Karl-Heinz Glander und Ingo Lossau

Heiner Lindhorst und Hans-Hermann Fehling

Heiner Lindhorst und Hans-Hermann Fehling

Von
Kategorie: Aktuelles, Aktuelles Holtebüttel, Allgemein, Startseite

Kommentare sind geschlossen