Einsatz Nr. 38/2014: Mobile Getreidemühle in Vollbrand

am 20. Oktober 2014 um 12:43 Uhr

Brandeinsatz am Vormittag in Haberloh. Es brannte eine mobile Getreidemühle auf einen LKW auf dem Gelände eines Schweinemaststalles an der Haberloher Dorfstraße. Zunächst wurden die Ortsfeuerwehren aus Völkersen und Hotebüttel alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte unter Führung des stellvertetenden Gemeindebrandmeister Ingo Lossau war eine starke Rauchentwicklung auszumachen, der LKW stand in hellen Flammen. Unter Atemschutz wurden die Flammen mit Wasser und Schaum niedergeschlagen. Aufgrund einer fehlenden Wasserversorgung wurde die Ortsfeuerwehr Langwedel mit dem Tanklöschfahrzeug, wegen des größeren Löschwasservorrates von 2500 Liter, nachalarmiert. Bis zum Eintreffen der Langwedeler Kräfte half man sich provisorisch mit einem Tank voller Molke und benutze dieses als Löschmittel. Mit Eintreffen der FF Langwedel konnten die Flammen dann endgültig abgelöscht werden. Hierzu wurde das Silo mit Getreide auf dem LKW geflutet.
Da der LKW vorher schon Getreide in das Silo dens Schweinestalls gepumpt hatte, war die Gefahr groß, dass auch hier Glutnester im Silo sein könnten. Zur Vorsicht wurde das komplette Silo dann unter Aufsicht der Feuerwehr leer gepumpt. Weiterhin wurde mit Hilfe von Gerätschaften der RWE DEA, aus Holtebüttel, Stickstoff in das Silo gepumpt, um eine brandfähige Atmosphäre zu verhindern.
Nach rund 3 Stunden konnten auch die letzten Einsatzkräfte wieder einrücken.

 

Von
Kategorie: Einsätze Holtebüttel, Einsätze Langwedel, Einsätze Völkersen, Startseite

Schreibe einen Kommentar