Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Langwedel – Brandschützer so oft gefordert wie noch nie – in 2019 125-jähriges Jubiläum der FF Langwedel

am 15. Januar 2019 um 11:15 Uhr

Am vergangegen Freitag hielt die Ortsfeuerwehr Langwedel ihre Jahreshauptversammlung für das vergangene Jahr 2018 ab. Im Feuerwehrhaus Langwedel begrüßte Ortsbrandmeister Ralf Holtkamp neben den aktiven Kameraden, die Kameraden der Altersabteilung, Gemeindebrandmeister Ingo Lossau, den Fördervereinsvorsitzenden Kai Boie sowie zahlreiche Gäste aus Politik und Verwaltung.

Im Tätigkeitsbericht des Ortsbrandmeisters berichtete Holtkamp aus dem vergangenen Jahr. In 2018 bestand die aktive Einsatzabteilung aus 44 Kameraden (40 Männer und 4 Frauen). Die Altersabteilung besteht aktuell aus 6 Kameraden. Die Jugendfeuerwehr hat 13 Mitglieder, die Kinderfeuerwehr 23.

In 2018 konnten 5 Neuzugänge aufgenommen werden. Moritz Söhl und Johannis Schmitz kamen aus der Jugendfeuerwehr, Bastian Hemming, Alexander Schweiger und Henrik Siemt stießen aufgrund von Wohnortwechseln aus anderen Feuerwehren dazu. Martin Goldenstein, Yvonne Kuma und Sascha Scheepers verließen die Feuerwehr aufgrund eines Wohnortwechsels.

Im Berichtsjahr stiegen erneut die Einsatzanforderungen an die Kameraden aus Langwedel. Insgesamt 61 Einsätze mussten bewältigt werden, abermals mehr als im letzten Jahr (in 2017 41 Einsätze) . Diese unterteilten sich in 28 Brandeinsätze, 24 Hilfeleistungseinsätze, sowie 9 Fehlalarme. Hinzu kamen noch 13 Einsätze der Pressesprecher aus Langwedel, die sich Rahmen der SEG Presse auf das gesamte Kreisgebiet beziehen. Insgesamt wurden 5661 Dienst- und Einsatzstunden verzeichnet. Zur Ausbildung wurden 13 Lehrgänge auf Kreisebene besucht, 4 Kameraden ließen sich an den Landesfeuerwehrschulen weiterbilden, 4 Kameraden besuchten den Grundlehrgang der Feuerwehr (Truppmann 1).

Anschließend lobte Gruppenführer Heiko Kruse die Einsatzbereitschaft der Kameraden sowie die gute Ausbildung und Dienstbeteiligung, die gegenüber dem Vorjahr nochmals angestiegen war.

Jugendfeuerwehrwart Tobias Fischer blickte auf ein ereignisreiches Jahr 2018 zurück. Fischer berichtete von einem tollen Team bei der JF Langwedel, welches aktuell aus 13 Mädchen und Jungen besteht. Bei den Wettbewerben auf Gemeindebene erreichte man den 2. Platz, auf Kreisebene den Vierten, ebenfalls eine Leistungssteigerung zum Vorjahr. Für 2019 steht laut Fischer das Erreichen der Wettbewerbe auf Bezirks- und Landesebene auf dem Plan. Weitere Highlights waren das Seifenkistenrennen auf Gemeindeebene, die Tagesfahrten nach Hamburg sowie die Renovierung des Jugendraumes im Feuerwehrhaus.

Atemschutzgerätewart Lennard Medzech lobte die gute Ausbildung der Atemschutzgeräteträger in der Ortsfeuerwehr. Im Berichtsjahr 2018 konnten erneut mehrere neue Atemschutzgeräteträger ausgebildet werden. Als besonders positiv beschrieb Medzech die vielfältige Realbrandausbildung in der Feuerwehr und auch auf Kreisebene. Seit dem vergangenen Jahr besitzt die Kreisfeuerwehr eine eigene Realbrandsimulationsanlage bei der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Verden.

Auch die Wettbewerbsgruppe der Einsatzabteilung blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Neben einem ersten Platz im „normalen“ Feuerwehrwettbewerb auf Gemeindeebene und guten Mittelfeldplätzen auf Kreisebene, war auch die internationale Wettbewerbsgruppe (CTIF) wieder in ganz Niedersachsen und sogar in Frankreich unterwegs und nahm an Wettbewerben teil. Highlight war hier das Erreichen der Leistungzabzeichen in Bronze aus dem Saarland, Elsass, Luxemburg und Grenzland.

Im Anschluss ging das Wort an den Vorsitzenden des Fördervereins, Kai Boie. Boie berichtete von der Arbeit des Vereins, den es nun seit mittlerweile 4 Jahren gibt. Auch in 2018 wurden sowohl die Einsatzabteilung, die Jugendfeuerwehr, die Kinderfeuerwehr als auch die Wettbewerbsgruppe aus Langwedel aktiv unterstützt. In 2019 wird der Förderverein tatkräftig bei der Umsetzung des 125-jährigen Jubiläums unterstützen.

Nächster Punkt auf der Tagesordnung waren Beförderungen. Ortsbrandmeister Ralf Holtkamp beförderte Moritz Söhl, Johannis Schmitz, Frank Weiberg und Nils G. nach erfolgreich besuchtem Grundlehrgang zu Feuerwehrmännern. Anschließend beförderte Holtkamp Jens Grünler zum Oberfeuerwehrmann und Tatjana Pröttel zur Oberfeuerwehrfrau. Stefan Schmidt ist jetzt Hauptfeuerwehrmann. Christoph Gohde wurde durch Gemeindebrandmeister Ingo Lossau zum Löschmeister befördert.

Anschließend wurden Jürgen Luttmann (Ortsbrandmeister von 87-99, 47 Jahre aktiver Dienst) sowie Axel Braun (43 Jahre aktiver Dienst) von der Einsatzabteilung in die Seniorenabteilung übergeben. Ralf Holtkamp bedankte sich bei beiden Kameraden für ihr jahrelanges Engagement.

Dann erteilte man den Gästen das Wort. Gemeindebürgermeister Andreas Brandt und Feuerschutzausschussvorsitzender Bernd Michalik dankten allen Einsatzkräften für ihre ehrenamtliche Arbeit und sprachen ihre Unterstützung für die nächsten Jahre aus. Last but not Least ergriff Gemeindebrandmeister Ingo Lossau das Wort. Er überbrachte die Grüße der Kreisbrandmeister und dankte allen Kameraden für ihre geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.

Zum Abschluss der Versammlung stimmte Ortsbrandmeister Ralf Holtkamp nochmal auf das 125-jährige Jubiläum der Ortsfeuerwehr Langwedel in diesem Jahr ein. Dazu findet am 2. Februar ein Kommersabend statt, der Gemeindefeuerwehrtag am 12. Mai und am 18. August ein großer Tag der offenen Tür.


Von
Kategorie: Aktuelles, Aktuelles Langwedel, Startseite

Kommentare sind geschlossen